Fragen? Hier bist du richtig!

Wir findest du bald Antworten zu den häufigsten Fragen rund um friendlyMUFFINS.



Was macht friendlyMUFFINS besser bzw. anders als andere Bio/vegane/glutenfreie Backmischungen?

ANTWORT: Zum einen vereinen friendlyMUFFINS all diese genannten Eigenschaften: Sie sind also vegan UND weizenfrei UND glutenfrei UND Bio-zertifiziert. Das ist schon einmal der erste große Unterschied zu den meisten anderen erhältlichen Produkten. Das zweite große Unterscheidungsmerkmal ist, dass friendlyMUFFINS frei sind von jeglichen künstlichen oder auf sonstige Weise unnötigen Zusatzstoffen - du findest in unseren Backmischungen nur das, was du selbst hinzufügen würdest, würdest du sie selbst anrühren. Schließlich ist der dritte und vielleicht interessanteste Aspekt aber, dass friendlyMUFFINS zusätzlich zu all den bereits genannten Qualitäten noch kalorienreduziert und frei von Zuckerzusatz sind. Das heißt du bekommst das Beste aus beiden Welten: Gesundheit hört nicht auf bei Bio-Lebensmitteln, Glutenfreiheit oder dem Vermeiden von künstlichen Zusatzstoffen. Überschüssige Kalorien und zu viel Zucker können uns genauso krank machen und sind aktuell vielleicht sogar das größte Ernährungsproblem, was wir in der sogenannten ersten Welt haben.



Werde ich mit Hilfe von friendlyMUFFINS abnehmen?

ANTWORT: Nur durch den Verzehr von friendlyMUFFINS wirst du natürlich nicht abnehmen. Aber das gilt im Grunde für alle Nahrungs-  und Nahrungsergänzungsmittel. Wer was anderes behauptet, verfügt entweder nicht über das notwendige Wissen oder nimmt es nicht so genau mit den Fakten. Zum gesunden und effektiven Abnehmen gehören viele Sachen wie ein sinnvolles Kaloriendefizit, eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß, Vitaminen etc., genug Schlaf und am besten natürlich auch genügend Bewegung. 

Andererseits lassen sich friendlyMUFFINS aber auf Grund Ihrer Zutaten und Nährwerte in einige Diäten deutlich besser integrieren als die meisten anderen Muffins oder Kuchen - ob in Form von Backmischungen oder anders. Allein durch den zusätzlichen Verzehr von friendlyMUFFINS wirst du also nicht abnehmen, aber sie können dich bei deinen Gewichts- und Figurzielen unterstützen, indem sie dir ermöglichen dir etwas mehr Leckereien zu gönnen als es mit normalen Muffins möglich wäre. Es bleibt aber bei dem Grundsatz, dass jede Diät richtig geplant und abgestimmt sein sollte.



Sind friendlyMUFFINS auch in anderer Form als Backmischungen erhältlich?

ANTWORT: Zurzeit bieten wir tatsächlich nur als Backmischungen an. Wir finden, dass man Muffins und Kuchen generell am besten frisch gebacken genießen kann. Backmischungen, die nur aus qualitativ hochwertigen Zutaten bestehen und ohne künstliche Zusätze wie Konservierungsstoffe, Aromen etc. auskommen, sehen wir in Sachen Qualität als gleichzusetzen mit "selbst gebacken" oder "frisch gebacken" an. Der einzige Unterschied ist, dass der Zeit- und Arbeitsaufwand für dich deutlich geringer ist.

Fertig gebackene und verpackte Muffins, wie du sie vielleicht aus dem Supermarkt kennst, sehen wir da leider nicht als echte Alternative, da diese immer extra haltbar gemacht werden müssen und zudem eben definitiv nicht frisch sind. Tiefgefrorene Muffins zum Aufbacken sind vielleicht noch eine Möglichkeit, aber da sind wir zum einen aktuell auch noch etwas skeptisch und zum anderen wären die technischen und finanziellen Anforderungen daran für ein noch junges Unternehmen wie uns einfach nicht zu stemmen.

Und uns ist klar: Es wird immer Menschen geben, denen selbst die Backmischung nicht schnell genug ist. Und das Argument ist natürlich auch grundsätzlich legitim, aber andererseits sollte man auch nicht vergessen, dass das, was man rein steckt, auch am Ende herauskommt: Egal ob es um die Backmischung oder den eigenen Körper geht. 

 



Wo findet man eure Rezepte?

ANTWORT: Unsere genauen Rezepte sind natürlich "streng geheim" ;-), daher veröffentlichen wir diese aktuell auch nicht. Was aber nicht heißt, dass ihr nicht wisst, was in unseren Backmischungen drin steckt: Neben der Zutatenliste auf der Packung und im Online-Shop findet ihr hier noch deutlich mehr Informationen über die Zutaten.

Und als besonderes Goodie werden wir demnächst auch noch Anleitungen für Rezeptvariationen online stellen!



Wieso gibt es nur zwei Geschmacksrichtungen? Und warum z.B. keine Schokoladensorte?

ANTWORT:  Als noch junges Unternehmen mit begrenzten Mitteln müssen wir uns vor allem anfangs einfach fokussieren. Daher haben wir friendlyMUFFINS mit zwei Geschmacksrichtungen (Apfel und Banane) gestartet. Wir arbeiten aber natürlich an weiteren Varianten und sobald es was Neues zu verkünden gibt, erfahrt Ihr das natürlich sofort hier, auf unseren Seiten in den sozialen Medien sowie in unserem Newsletter. 

Was Schokolade angeht: Uns ist natürlich klar, dass dies eine sehr beliebte Geschmacksrichtung ist und auch wir sind sehr daran interessiert diese in Zukunft anbieten zu können, sofern wir es sinnvoll umsetzen können. 



Wenn friendlyMUFFINS "ohne Zuckerzusatz" auskommen, wieso finde ich in der Nährwerttabelle einen positiven Zuckerwert?

ANTWORT: Wir setzen unseren friendlyMUFFINS Backmischungen tatsächlich keinen Zucker hinzu und schreiben es auch entsprechend stolz auf die Packung. Aber natürlich enthalten Früchte (wie viele andere Naturprodukte) von Natur aus Zucker. Und dieser Zucker findet daher über den Fruchtanteil auch seinen Weg in unsere Backmischungen. Auch wenn wir keine Fans von Zucker sind, sind wir der Meinung, dass man es nicht übertreiben muss. Wie so oft kommt es hier wieder auf die Menge und die Qualität an. Der Zuckeranteil in unseren Backmischungen ist verhältnismäßig gering und ist in Verbindung mit einem ausgewogenen Lebensstil und einer vernünftigen Ernährung für die meisten gesunden Menschen unbedenklich - ob was die Gesundheit oder die Figur angeht.



Erythrit ist doch ein "Süßungsmittel". Ist das nicht künstlich und ungesund? Und wirkt es zudem nicht abführend?

ANTWORT: Erythrit ist ein natürlich vorkommender Zuckeraustauschstoff oder ein so genanntes Zuckeralkohol. Keine Sorge, es enthält natürlich keinen Alkohol im gebräuchlichen Sinne, also Ethylalkohol, erhöht daher auch nicht den Blutalkoholgehalt und hat auch definitiv keine berauschende Wirkung. Dies ist nicht zu gleichzusetzen mit künstlichen Süßstoffen wie z.B.  Aspartam Saccharin oder Acesulfam K. In der Natur findest du Erythrit z.B. in Obst, Pilzen, Mais oder Käse. Die die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit oder EFSA (European Food Safety Authority) bescheinigt Erythrit seine gesundheitliche Unbedenklichkeit und seit 2016 ist es endlich auch in kontrollierter EU-Bio-Qualität zugelassen. Wir verwenden auch ausschließlich solches Bio Erythrit in unseren friendlyMUFFINS.

Im Vergleich zu Zucker hat Erythrit zudem praktisch keine Kalorien, da es in unserem Körper so gut wie nicht verstoffwechselt wird, und hat damit auch kaum Einfluss auf unseren Blutzucker- und Insulinspiegel. Zudem greift Erythrit auch nicht unsere Zähne an und ist somit Zucker oder künstlichen Süßstoffen gegenüber deutlich zu bevorzugen.

Was die abführende Wirkung angeht, so verhält es sich bei Erythrit wie bei vielen anderen Lebensmitteln: Die Menge macht den Unterschied. So gesehen können auch Birnen, Pflaumen, Bohnen, naturtrüber Apfelsaft oder Kaffee abführend wirken, wenn man es mit dem Verzehr übertreibt. Erythrit kann ab einem Verzehr von ca. 1g pro 1kg Körpergewicht pro Tag abführend wirken. Das bedeutet ein Erwachsener müsste schon täglich etwa eine ganze Packung friendlyMUFFINS alleine essen um in diesen Bereich zu gelangen.

Mehr zu Erythrit findest du z.B. hier:



Warum haben normale Muffins (sogar die in eurer Vergleichstabelle hier auf der Webseite) mehr Eiweiß als friendlyMUFFINS?

ANTWORT: Das Eiweiß in normalen Muffins kommt hauptsächlich aus zwei Quellen: den Eiern und dem Gluten, welches das natürliche Eiweiß im Getreide darstellt (auch Klebereiweiß genannt). Beides findet ihr nicht in friendlyMUFFINS, da wir diese bewusst vegan und glutenfrei halten (siehe auch hier). Und da wir auch kein extra Eiweiß hinzufügen, haben unsere Muffins eben etwas weniger davon.



Warum fügt ihr friendlyMUFFINS nicht Eiweiß hinzu? Es gibt ja auch Protein-Muffins. Ist das nicht gut für die Figur?

ANTWORT: Grundsätzlich spricht nichts gegen Eiweiß und es stimmt auch, dass es im weitesten Sinne "gut für die Figur" ist, da es zum einen ein sehr wichtiger Baustein unserer Muskulatur ist und zum anderen auch gut sättigt. Die Frage für uns muss aber lauten, ob es Sinn macht unseren Muffins Eiweiß um jeden Preis hinzuzufügen, wenn es unsere normalen Zutaten nicht hergeben. Wir sind der Meinung: Nein. 

Im Folgenden werden wir versuchen, der Sache etwas mehr Kontext zu verleihen. Das Erste, was wir an dieser Stelle klarstellen wollen, ist, dass unserer Meinung nach Geschmack und Konsistenz bei Muffins immer noch an erster Stelle stehen sollten. Denn warum sollte jemand überhaupt Muffins essen, wenn diese nicht schmecken? Man kann darüber natürlich streiten und die Geschmäcker sind ja auch bekanntlich verschieden, aber wer Protein-Muffins oder Protein-Brot schon einmal probiert hat, sollte zumindest im Ansatz wissen, was wir meinen. Es geht hier nicht darum diese Produkte zu verteufeln, das wollen wir gar nicht, sie haben ganz offensichtlich ihre Fans und das ist auch so in Ordnung. Dennoch sind diese Protein-Varianten aus unserer Sicht den "normalen" Versionen in Sachen Geschmack und Konsistenz oft gnadenlos unterlegen, weil das Eiweiß, in der dort verwendeten Menge, da einfach fehl am Platz ist aus genusstechnischer Sicht. Ob Brot oder Muffins: Die meisten von uns mögen diese genau für ihre mehlig luftige Konsistenz und den ebenfalls durch Mehl bestimmten Geschmack. Beides Aspekte, die den Protein-Varianten oft abhandenkommen. 

Das zweite, was man im Zusammenhang mit Eiweiß sagen sollte, ist, dass es nicht in allen Lebensmitteln stecken muss: Ja, eine ausreichende Eiweißversorgung ist wichtig, aber es kommt viel mehr auf eine ausgewogene Ernährung an, die am Ende des Tages genug Eiweiß (neben anderen wichtigen Bausteinen sowie Mineralien und Vitaminen) liefert. Muffins, egal wie gut oder gesund sie sein mögen, sollten nicht den Grundstein einer Ernährung darstellen (ja, das gilt natürlich auch für unsere friendlyMUFFINS). Das bedeutet, man sollte noch reichlich andere Nahrung zu sich nehmen und da es gibt mehr genug Eiweißquellen und damit Möglichkeiten seinen Proteinbedarf zu decken: ob pflanzlich (Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Lupine etc. oder Chia-Samen, Hanf, Quinoa, Soja-Produkte und sogar Buchweizen, welches ihr in Mehlform in unseren Muffins findet) oder tierisch für die Nicht-Veganer/Nicht-Vegetarier unter uns (Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte). 

Daher lautet unsere Devise zusammenfassend: Bevor unsere Muffins in Geschmack oder Mundgefühl darunter leiden, verzichten wir lieber auf "künstlich" hinzugefügtes Protein und empfehlen euch euren Eiweißbedarf aus anderen Quellen zu decken. Wir halten das sowieso für sinnvoller und so habt ihr zum einen mehr Einfluss darauf, welches Eiweiß ihr zu euch nehmt (da gibt es große Unterschiede in Sachen Beschaffenheit und Qualität) und könnt zum anderen eure Muffins auch besser als solche genießen. 

friendlyMUFFINS sind an erster Stelle noch immer Muffins und damit ein Genussmittel und kein Nahrungsergänzungsmittel. Dieser Aspekt ist uns sehr wichtig.



Wieso ist auf eurer Webseite eine andere Bio-Kontrollstellennummer angegeben als auf der Verpackung?

ANTWORT: Obwohl wir selbst natürlich bio-zertifiziert sind, lassen wir unsere friendlyMUFFINS Backmischungen von spezialisierten und ebenfalls bio-zertifizierten Produktionsbetrieben nach unseren Vorgaben mischen und abfüllen. Somit findet ihr auf der Packung unserer Backmischungen die Bio-Kontrollstellen-Nummern dieser Betriebe, da es diese sind, die als letzte in Kontakt mit den Rohstoffen geraten, bevor diese in die Verpackung abgefüllt werden.



Wieso kosten friendlyMUFFINS so viel?

ANTWORT: Verglichen mit gewöhnlichen Backmischungen können friendlyMUFFINS natürlich etwas teuer erscheinen. Man muss aber immer betrachten, welche Zutaten (sowohl in Ihrer Art als auch in Ihrer Qualität) in ein Produkt hinein gehen, um eine faire Aussage über die Angemessenheit des Preises machen zu können. In unseren Backmischungen verwenden wir nicht nur ausschließlich Bio Zutaten (wo diese existieren), sondern verzichten auch auf viele übliche und billige Zutaten wie Zucker, Weizenmehl oder künstliche Aromen, weil wir der Überzeugung sind, dass diese nicht zu einer gesunden Ernährung gehören. Es heißt nicht umsonst "Du bist, was du isst" und wir sind auch 100%ig von dieser Aussage überzeugt. 

Social Media

Newsletter


Bio-Siegel

Zahlung

Versand